Porsche 914-6

Erstzulassung:  1970

Hubraum:          1.981 ccm

Getriebeart:       5-Gang

Leistung:           110 PS

Allgemeines: Der Porsche 914-6 entstand in Kooperation mit VW und wurde von 1969 bis 1972 in 3.353 Exemplaren gebaut während von der VW-Variante 914-4 in der Zeit von 1969 bis 1976 ca. 115.000 Stück entstanden. Der 914-6 wurde bei Porsche montiert und mit einem Motor des 911 T 2.0 geliefert. Den Charakter des Wagens bestimmen vor allem  das Mittelmotorkonzept sowie das Targadach, beides trägt zu erheblichem Fahrspaß auch im Vergleich mit dem Porsche 911 bei.

 

Für den Motorsport wurden ca. 32 sogenannter 914-6 GT hergestellt sowie etwa 400 Exemplare offiziell mit dem originalen Werks-GT-Kit von Porsche ausgerüstet. Diese „breiten“ Fahrzeuge waren auch später noch Vorbild für zahlreiche Umrüstungen von 914-4 und 914-6 Fahrzeugen.

 

Dieses Fahrzeug ist ein sehr originales „schmales“ Fahrzeug, welches den zahlreichen nachträglichen GT-Konversionen entgangen ist. Es wurde 1970 an seinen ersten Besitzer in New York ausgeliefert und fand spätestens 1983 seinen Weg ins sonnige Kalifornien, wo es bis 2008 zwei weitere Besitzer fand.

2008 holte es ein 914-6 Enthusiast nach Bayern, restaurierte die Karosserie sehr aufwändig und stellte den optisch perfekten Wagen für Werbeaufnahmen zur Verfügung.

2010 kaufte ein deutscher Sammler das Fahrzeug und renovierte drei Jahre später die Technik und den Motor. Dabei konnte durch einen Zufall in einem 914 Forum der originale, matching number Motor in den USA gefunden und mit dem Besitzer gegen den vorher eingebauten Motor nach ca. 30 Jahren zurückgetauscht werden. Da die Qualität des matching engine case nach sorgfältiger Prüfung nicht geeignet schien, als Basis für eine komplette Motorrestaurierung zu dienen, wurde ein korrekter deutsche 914-6 Block (Typ 901.36) verwendet und aufgebaut, wobei durch die Verwendung von S-Kolben und Köpfen nicht an Leistung gespart wurde. Abschließend hat ein namhafter spezialisierter Motorenbauer noch die Abstimmung zwischen Vergaser, Zündung und Motor optimiert , der matching number Block gehört weiter zum Auto.

Heute präsentiert sich der Wagen optisch und technisch in einem hervorragenden Zustand. Das Ergebnis der insgesamt dreijährigen technischen Optimierung ist insbesondere auf kurvigen Landstraßen beeindruckend, in Form von sattem Drehmoment und viel Leistung. Durch die beiden Kofferräume vorne und hinten ist auch alltägliches Einkaufen von Getränkekisten etc. problemlos möglich, wenn auch vielleicht nicht immer ganz unauffällig.